Wer ist Alexandra „Alia“ Scott?

Sie befinden sich hier:
< zurück

Alexandra ScottKurz-Biografie:

Alexandra Scott wurde 2201 in Luxor, Neu-Ägypten geboren. Mit 20 wurde sie Offizier der neu-ägyptischen Armee und wurde 2230 von der World Space Administration zur Mission Voyager berufen.

Profil:

Durch ihr strukturiertes und emotionsloses Verhalten stößt sie anderen oft vor den Kopf und erweckt den Eindruck, eine extrovertierte und versnobte Person zu sein. Der Umstand, dass sie als Mitglied der Neu-Ägyptischen Armee zum Voyager-Programm gekommen ist, verstärken diesen Aspekt noch mehr.
Es fällt ihr oft nicht leicht, mit anderen zusammenzuarbeiten. Sie ist sehr wortkarg, wenn es um etwas anderes als ihre Arbeit geht. Jedoch ist gerade ihr analytisches Denken, als auch ihre Fähigkeiten auf den Gebieten der Informationstechnologie und der Linguistik, welche sie zu einem wichtigen Crewmitglied machen.

Lebenslauf:

Alia wuchs im vornehmen Haus ihrer Eltern in Luxor, Neu-Ägypten gemeinsam mit ihrem zwei Jahre älteren Bruder David auf, mit dem sie ein sehr inniges Verhältnis hatte.
Während sie von ihrem Vater als hochrangiger Militärangehöriger der Nordamerikanischen Union kaum Liebe, sondern nur strenge Erziehung erfuhr, wurde sie von ihrer Mutter, einer angesehenen Politikerin Neu-Ägyptens gedrillt, sich auf dem Parkett der höheren Kreise perfekt zu präsentieren.

Schon im Kleinkindalter zeigte Alia ein außerordentliches Talent für Fremdsprachen und entwickelte alsbald eine Vorliebe für die antike Geschichte und Kultur ihres Landes. Im Alter von 18 begann sie das Studium der Archäologie im Hauptfach und Informatik im Nebenfach.

Ihr Bruder war einer der ersten Bewerber für die Mission Voyager, doch ein Gleiterunfall der beiden beendete die aufstrebenden Karrieren während ihrer Studienzeit. David verunglückte tödlich und Alia wurde lebensgefährlich verletzt.

Nach einem monatelangen Krankenhausaufenthalt überwarf sie sich nach ihrer Rückkehr mit ihrem Vater. Sie verließ die Familie, da er ihr die Schuld am Tod des Bruders gab.
Alia, plötzlich mittelos geworden, blieb nichts anderes übrig, als die Offizierskarriere bei der Armee einzuschlagen, da die meisten Arbeitgeber es sich nicht mit ihrer einflussreichen Familie verscherzen wollten. Sie beendete dort ihre Studiengänge in Rekordzeit. U.a. schrieb sie ihre Doktorarbeit und war in der Forschungsabteilung für Satellitenabwehr eingesetzt, um neue Software zu entwickeln.

Um den Traum ihres Bruders zu erfüllen und die Gunst ihrer Eltern wiederzuerlangen, bewarb sie auf die Weltraummission.

Die Voyager-Mission:

Alia ist bei der Ankunft im Alpha Centauri-System 32 Jahre alt. Mit 172 cm Körpergröße überragt sie Arthur Jones und Leandra Thuis.

Mit ihrer athletischen Figur wirkt sie meist sogar etwas hager im Gesicht, was ihre grünen Augenfarbe besonders zum Vorschein bringt. Das lange, gelockte rotbraunes Haar, trägt sie meist, gemäß den militärischen Vorschriften, streng zurückgeflochten. Aufgrund des Unfalls sind 15 % ihrer Haut auf dem Oberkörper mit Narben übersäht.

Der Reiseverlauf der Voyager hat Alia physisch und psychisch an den Rand des Möglichen gebracht. Sie musste lernen, nicht nur Verantwortung für ihre eigenen Taten zu tragen, sondern auch für die der Crew.

Letztes Update: September 13, 2019

Fragmente

Veranstaltungen

  • Keine Veranstaltungen

Copyright © 2019 Kolonie 85  Alle Rechte vorbehalten.